Mehr zum Bahnhof

Der Kulturbahnhof Biesenthal ist – wie der Name schon vermuten lässt- im alten Bahnhofsgebäude in Biesenthal beheimatet. Im Herbst 2005 stand das Haus zum Verkauf und eine Gruppe von 10 Freund:innen fand sich zusammen, mit vielen Ideen, was dort alles an Kulturveranstaltungen stattfinden könnte. Innerhalb von vier Wochen gaben sie bei der Bahn ein Angebot ab, erhielten den Zuschlag, gründeten einen Kultur-Verein und kauften den Bahnhof. Das war der Beginn des sich stetig weiterentwickelnden Kulturbahnhofs Biesenthals.

Wir vom Kulturbahnhof bieten inzwischen ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm an, das über den Kulturfahrplan halbjährlich veröffentlicht wird . Unsere wiederkehrenden Highlights sind die Ökofilmtour im Februar und März, der Verschenkemarkt im Juni, das Straßenmusikfest im September und der Adventskunstmarkt am 2. Advent. Seit 2014 treffen sich mehrmals im Jahr Slammer und Slammerinnen zum Vortragen eigener Texte beim #Barnim Slam und ebenso lange gibt es die Buchhaltestelle auf dem Platz neben dem Bahnhof. Wir haben Konzerte aller Musikrichtungen, darunter die Klassikreihe Familienkonzerte und die experimentelle Reihe #entgleisungen. Wir laden Schriftsteller*innen zu Lesungen ein, für die Kinder gibt es Puppentheater, auch für Erwachsene veranstalten wir Theaterabende . Wir zeigen Kunst und Fotografie in unseren Ausstellungen und unter der Woche können Sie verschiedenste Kurse bei uns besuchen.

Möchten Sie den Bahnhof kennenlernen? Dann Sie können uns gerne kontaktieren und sind herzlich eingeladen unsere Veranstaltungen zu besuchen. Der Verein hat über 70 Mitglieder und wir freuen uns über jede und jeden der oder die dazu stößt. Aber auch wenn Sie nicht dem Kulturverein beitreten wollen, können Sie gerne mitmachen. In unserem offenen und kreativen Verein gibt es noch viel Freiraum für neue Ideen. Sie sind herzlich willkommen! Wenn Sie regelmäßig informiert werden möchten, abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter. 

Der Bahnhof sah nicht immer so gut aus, wie er heute dasteht. Im Laufe der Jahre renovierten wir nach und nach die einzelnen Räume, immer wenn Geld und Zeit da waren, größtenteils bezuschußt durch Fördermitteln. Zwischen 2013 und 2014 erhielt der Kulturbahnhof ein neues Gesicht : Die Fassade wurde gedämmt, neue Fenster eingesetzt und im ganzen Haus eine Heizung installiert. 2020 konnten wir durch Fördermittel neue Technik und Ausstattung anschaffen. Wir entschieden uns den Aktionsradius des Kulturbahnhofs zu erweitern. Gäste können auch von zuhause über das Internet unsere Veranstaltungen besuchen. Wir wollen auch nach draußen gehen. Vielleicht mal ein Puppentheater auf der Wiese im Sommer oder ein Konzert im Freien? Corona macht erfinderisch…. Und 2021 werden wir barrierefrei! Die Vorbereitungen für die Sanierung unserer Toiletten sind in vollem Gange. 

2020 wollten wir im November 15 Jahre Kulturbahnhof groß feiern. Wir haben eine tolle Ausstellung gestaltet, leider konnten wir sie dann nur in vereinsinternem Rahmen für einem Tag öffnen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Sobald es die Umstände wieder erlauben wird die Jubiläumsparty nachgeholt und alle werden eingeladen!​