KiB

Als im Jahre 2005 das sogenannte Bahnhofsempfangsgebäude in Biesenthal verkauft werden sollte, glaubten zehn Biesenthaler Zu(g)gereiste und Bahnfahrer nicht, dass der Zug schon abgefahren sei und packten die Gelegenheit beim Schopf.

Seit dem schmieden sie mit "vereinten" Kräfte Ideen für diesen Ort und probieren Neues aus. Inzwischen sind wir 70 Mitglieder. Nicht alle haben Zeit, sich regelmäßig zu engagieren. Wer kann, fördert die Arbeit in Form eines Beitrages mit 5 EUR im Monat oder mehr. Wer, wie die Gründungsmitglieder, einmalig mindestens 500 EUR in den Bahnhof investiert, kann stimmberechtigter "Mitinhaber" dieses Bahnhofs werden. Wir denken, diese "Aktie" zahlt sich in jedem Falle aus. Denn der "Kultur im Bahnhof" e.V. leistet wichtige kulturelle und soziale Arbeit hier an der Grenze zwischen Stadt und Land.

Der Verein ist gemeinnützig für die Zwecke Kultur, Erziehung und Bildung, Umweltschutz  und Völkerverständigung tätig. Zu diesem Zweck betreibt der Verein ein unabhängiges Kulturzentrum im Bahnhof Biesenthal.